Filter Results
51 results
  • This data set contains CT image data of the microstructure of an AlCu-sample with poorly visible grain boundaries and matched 3DXRD with true grain boundary information. The data set can be used for training neural networks for predicting grain boundaries from CT data.
    Data Types:
    • Image
  • In der deutschen Revolution zeigten sich die Folgen verschiedener politisch-sozialer Bewegungen und Entwicklungstendenzen, die größtenteils zu Beginn des 19. Jahrhunderts begonnen hatten. Nach Missernten und der Initialzündung aus Paris kulminierten sie, teils zufällig, teils aus einem inneren Zusammenhang heraus, gleichzeitig im März 1848. Als sich die sozialen und politischen Spannungen entluden, die sich im Vormärz aufgebaut hatten, wurden neue, für moderne Gesellschaften charakteristische Bruchlinien sichtbar, die mit den bis dahin vorherrschenden bürgerlich-liberalen Gesellschaftsentwürfen nicht in Übereinstimmung zu bringen waren. Deshalb führte die Revolution zu einem folgenreichen Paradigmenwechsel und ist trotz ihres Scheiterns ein sehr lohnender Gegenstand der historischen Forschung.
    Data Types:
    • Image
  • With STEM imaging, slices as thick as 700 nm can be imaged and tomograms can be generated by angling the sample from -75° to +75° and imaging every 1.5°. Gold beads were used to align all images. The tomogram shows that EF-C PNF do not disrupt the cell membrane and further confirms the invagination formation and the reduced distance between plasma and nuclear membranes. One example is shown for xy, yz and xz image.
    Data Types:
    • Image
  • "Wenn Humanität der Nährboden entzogen wird, ist auch die Demokratie in Gefahr." Mit diesem Leitsatz begann die Podiumsdiskussion "Die Flüchtlingskrise als Hersauforderung unserer Demokratie" im Rahmen der bundesweiten Online-Ringvorlesung im Sommersemester 2016 zum Thema "Flucht und Migration - Ursachen und Folgen". Dabei wurden nicht nur Ursachen von Flucht und mögliche bzw. notwendige Konsequenzen unseren Handelns im politischen Raum, sondern auch für die Zivilgesellschaft und die Demokratie als solche diskutiert.
    Data Types:
    • Image
  • Menschen aus dem Nahen Osten kamen seit Ende des 19. Jahrhunderts nach Europa, auf der Suche nach Bildung, Arbeit oder auch Schutz vor politischer Verfolgung. Ihre Zahl nahm besonders zu in der Arbeitsmigration der 1960er Jahre, als Türken, aber auch Marokkaner und Tunesier gezielt angeworben wurden. In den letzten Jahren und Jahrzehnten jedoch fliehen Menschen aus dem Nahen Osten vor Unterdrückung und Bürgerkriegen, aber auch vor Hoffnungslosigkeit. Die Vorlesung will Fluchtursachen wie Hoffnungsträume nachzeichnen.
    Data Types:
    • Image
  • Die Mobilitätsmuster nach und in Europa waren stets von Phasen der Kontinuität und des Wandels geprägt und haben unterschiedliche Praktiken der Integration nach sich gezogen. In dem Vortrag werden die bedeutendsten Migrationsetappen der vergangenen Dekaden nachvollzogen und exemplarisch dargestellt, wie sich Integrationsbedingungen, Integrati- onsmuster und unser Blick auf die Einwanderer verändert haben. Dabei wird auch auf die Bewältigung der aktuellen Flüchtlingsbewegung nach Deutschland eingegangen.
    Data Types:
    • Image
  • Mehrere Millionen Menschen haben sich auf den Weg nach Europa gemacht, um der Verfolgung, Bedrohung oder/und ihrer hoffnungslosen Lage zu entgehen. Sie treffen in Europa auf Staaten und die EU, die politisch, juristisch, administrativ, mental, kulturell und ökonomisch darauf nicht vorbereitet sind. Es soll diskutiert werden, welche Erwartungen in diesem Prozess an wen gerichtet werden können und wie die bisherige politische Entscheidungsfindung zu beurteilen ist.
    Data Types:
    • Image
  • Die heutige Menschheit ist aufgeteilt in Nationalstaaten und das gilt auch für die Europäische Union. Wie in einem Puzzle grenzt ein Staat an den anderen und jeder hat sich ein eigenes nationales Selbstbild geschaffen, das ihn von den anderen abgrenzt. Jeder Staat ist für das Wohlergehen seiner Bürger zuständig, die zusammen für das Wohlergehen der nationalen Gemeinschaft arbeiten. Ökonomie, Kommunikation und Mobilität aber sind grenzüberschreitend. Ist dieser Widerspruch zwischen nationaler Zugehörigkeit und globaler/europäischer Verflechtung mit dem Nationalstaatskonzept aufzulösen?
    Data Types:
    • Video
  • Die Zukunft der EU und der gegenwärtige Zustand Europas beherrschen die politischen Diskussionen unserer Tage. Nach einer Einführung zur Entstehung der Gemeinschaften widmet sich der Vortrag ihren institutionellen Strukturen (Aufbau und Funktionen) von der Montanunion bis zum Vertrag von Lissabon, Perzeptionen und Reaktionen sowie Fragen von Erosion und Zerfall der EU in stürmischen Krisenzeiten. Eine Bilanz und Zusammenfassung der Thematik werden ausreichend Anlässe bieten für ein Unbehagen mit dem Unbehagen gegenüber der Europäischen Union.
    Data Types:
    • Video
  • Das 20. Jahrhundert wird oft als das "amerikanische Jahrhundert" bezeichnet. Wird sich die enge Verbundenheit zwischen den USA und Europa auch im 21. Jahrhundert fortsetzen? Unterschiedliche Auffassungen über die globale Klimapolitik oder die NSA-Überwachung sowie die Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP zeigen, wie weit die Vorstellungen zu zentralen Sachthemen oft auseinander liegen. Bleibt Europa der "natürliche" politische Verbündete oder wenden sich die USA zunehmend anderen Regionen insbesondere in Asien zu? Was kann Europa selbst unternehmen, um negative Stereotypen in den USA abzubauen?
    Data Types:
    • Video