Filter Results
82 results
Was, ihr wisst nicht, was ein Philtrum ist?! Das wird sicher nicht das einzige sein, was ihr aus diesem Podcast mitnehmen könnt.Stimmen zu Philtrum: „Spieglein, Spieglein an der Wand.“ – Die böse Stiefmutter „Es hört doch jeder nur, was er versteht.“ – J.W. von Goethe (über Philtrum) „Der objektiv beste und lehrreichste Podcast aller Zeiten!“ – Der Wortschatzschutzausschuss studentischer Sprachschützer Heute um 17 Uhr läuft zum ersten Mal beim Campusschnipsel der Podcast "Philtrum"
Data Types:
  • Audio
Radio macht keinen Urlaub, das Radio kommt mit in den Urlaub! Yannick hat die Masterarbeit hinter sich und ist jetzt auf Selbstfindungskurs nach Vietnam gereist. Wir reden über die örtliche Politik, Europa, Tourismus insgesamt und trinken lecker Bierchen. Außerdem haben wir einen Gast aus Tübingen, wenn der mal nicht philosophieren kann! Viel Spaß mit der ersten Tele-Edition Küphi. Am Dienstag, 6. August, um 20 Uhr auf UKW 104.8 und im Campusradio-Stream.
Data Types:
  • Audio
Aller guten Dinge sind drei. Ein letztes Mal geht es heute mit Kuratorin Susanne Erbelding in die Ewige Stadt Rom. Von der Millionenstadt zurück zu gerade Mal 20.000 Einwohnern, Germanen die Italien beherrschten und wie das Byzantinische Reich entstand. Wir erfahren, wo Züge baden gehen und von ….. -finken. Und dann gibt es natürlich noch einen Geheimtipp morbider Natur für den Besuch in Rom. Schaltet ein am Freitg, 5. September, um 19 Uhr im Stream. Idee, Schnitt, Moderation: SandyJ Gast: Susanne Erbelding (Kuratorin im Badischen Landesmuseum) Musik: Erwin Schmidt
Data Types:
  • Audio
1 Billion Euro will der chinesische Staatschef Xi Jinping in das Seidenstraßenpojekt investieren. Während man sich in Duisburg über Arbeitsplätze freut, weil die Stadt mit ihrem Binnenhafen als Endpunkt einer schnellen Eisenbahnverbindung zwischen China und Europa dienen soll, machen sich Menschenrechtler Sorgen. Unter der Führung der kommunistischen Partei ist China wild entschlossen das Erbe der USA als weltbeherrschende Supermacht anzutreten. Die Europäer aber sind hin- und hergerissen zwischen ökonomischen Interessen und der Verteidigung demokratischer Werte, beklagte am vergangenen Donnerstag ein ausge-wiesener China-Experte auf den „International Days“ des Karlsruher Instituts für Technologie.
Data Types:
  • Audio
Hallo, wir nehmen uns Zeit für die Themen, die sonst oft zwischen Tür und Angel verhungern – Probleme, Situationen und Erlebnisse unserer Mitwelt und unseres Alltags. Packt die Aluhüte aus, jetzt geht’s los.
Data Types:
  • Audio
Ergebnisse aus Seminaren, Workshops und Vorlesungen müssen nicht unbedingt in Schubladen oder gar in Unweiten des Vergessens landen. Wir zeigen die Werke der Karlsruher Studierenden. Ob Podcast oder Filmstreifen, ob Haus- oder Diplomarbeit – die Stücke sind immer frisch, stets überraschend und thematisch äußerst interessant.
Data Types:
  • Audio
Jeder Vierte in Deutschland leidet an Schlafstörungen. Die Ursachen sind ganz unterschiedlich: Schnarchen kann die nächtliche Atmung beeinträchtigen, wer das Handy im Bett vor dem Einschlafen benutzt, verhindert, dass der Körper das Schlafhormon Melatonin produziert. Oft kann nur ein Aufenthalt im Schlaflabor wirklich Klarheit schaffen. Eine Alternative bietet das Sensorsystem, das Studierende am Karlsruher Institut für Technologie entwickelt haben. Mit einem Stirnband und dem Handy kann man die Schwachstellen im eigenen Schlafverhalten ganz bequem zuhause aufspüren.
Data Types:
  • Audio
Der chinesische Technologie-Multi Huawei ist unter Verdacht geraten. Mit seinen preiswerten Netzwerkkomponenten hat der Konzern beim weltweiten Ausbau der Mobilfunknetze auf den 5G Standard nahezu ein Monopol erreicht. Die Befürchtung in Europa und den USA: das halbstaatliche Unternehmen könnte seine Monopolstellung ausnutzen und Hintertüren in die gelieferte Hardware einbauen. Diese könnten von der chinesischen Regierung zur Spionage missbraucht werden. Durchaus ernstzunehmende Ängste meint der Experte für Cybersicherheit am Karlsruher Insti-tut für Technologie.
Data Types:
  • Audio
Welches Bild bildet Wirklichkeit ab, welches kommt aus dem Computer? Für den Betrachter wird es zunehmend schwerer, den Unterschied zu erkennen. Filme wie Avatar entführen die Zuschauer in vollkommen künstliche Welten, die trotzdem realistisch wirken. Seit langem bemühen sich die großen Spielehersteller um immer perfektere Simulationen von Landschaften und Akteuren. Hinter den spektakulären Erfolgen steht ein enormer Forschungs-aufwand. Die Computergrafik hat in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte gemacht. Auch am Karlsruher Institut für Technologie arbeiten Experten an Methoden, computergenerierte Bilder zu exakten Kopien der Wirklichkeit werden zu lassen.
Data Types:
  • Audio
Hallo, wir nehmen uns Zeit für die Themen, die sonst oft zwischen Tür und Angel verhungern – Probleme, Situationen und Erlebnisse unserer Mitwelt und unseres Alltags. Packt die Aluhüte aus, jetzt geht’s los.
Data Types:
  • Audio